Augenblicke – Kurzfilme im Kino 2020

 

Kirche und Kino, Zeit für AUGENBLICKE in den OÖ. Programmkinos. Ab 22. Jänner erwarten die BesucherInnen wieder berührende Kurzfilme.

 

Die ausgewählten Filme junger KünstlerInnen, Beiträge von Filmhochschulen usw. heben sich ab, verführen, überraschen und werden zu kurzweiligen Augenblicken.


Das Kurzfilm-Programm hat eine Gesamtlaufzeit von ca. 91 Minuten. 


„Das Erleben von Liebe, Freude, das Erfassen einer Wahrheit geschieht nicht in der Zeit, sondern im AUGENBLICK, im Jetzt.“ Es ist die Ewigkeit, die Zeitlosigkeit; nur in der Abwesenheit von Zeit kommt unsere Selbstwahrnehmung aus dem Sein und nicht aus der persönlichen Vergangenheit. Vielleicht inspiriert der eine oder andere Film zum Spüren dieser Zeitlosigkeit.
Die Wirklichkeit wird plötzlich größer, tiefer, bedeutsamer, erhabener, irgendwie inspirierter und öffnen Herzen und verbinden Menschen.


Wir wollen Menschen mit interessanten Kurzfilmen konfrontierten und mit wertvollen Themen in Berührung bringen.

 

Kurze Filmbeschreibungen der AUGENBLICKE-Filme 2020

 

CAFÉ D’AMOUR
Deutschland 2016, 8:05 Min., Farbe, Stop-Motion
Ohne Dialog; Regie: Benedikt Toniolo Filmuniversität Babelsberg KONRAD WOLF
Im Café D‘Amour trifft der hagere Tramp und Straßenkünstler Lewis auf Coco, eine mollige, wohlhabende Dame, die auf der Suche nach einem brauchbaren Mann ist.

 

FOLLOWER
Deutschland 2018, 9:55 Min., Farbe, Kurzspielfilm
Regie: Jonathan Behr Filmakademie Baden-Württemberg GmbH
Eigentlich will Clara Reichert als Babysitterin bei einer reichen Familie in deren Haus verbringen, als ihr Handy sie über einen neuen Instagram-Follower benachrichtigt.

 

TUPPERWARE –WITHOUT YOU
Deutschland 2017, 1:18 Min., Farbe, Werbefilm
Regie und Autor: Fabian Epe Kunsthochschule für Medien Köln (KHM)
Karl scheitert beim Versuch, die Suppe seiner verstorbenen Frau nachzukochen. Aber es gibt Hoffnung im Keller…

 

NOTHING HAPPENS
Frankreich / Dänemark 2017, 12:00 Min., Farbe, Animationsfilm

Sprachfassung: Ohne Dialog; Buch und Regie: Uri Kranot, Michelle Kranot
Am Rande einer Stadt. Trotz klirrender Kälte kommen Schaulustige zusammen. Es herrscht eine eigentümliche Ruhe. Was gibt es zu sehen? Was hat das mit mir zu tun?

 

ARTEM SILENDI
Frankreich 2017, 7:25 Min., Farbe, Kurzspielfilm

Sprachfassung: Ohne Dialog; Regie: Frank Ychou
Bei Nonnen scheint es genauso Sünder zu geben, wie bei anderen Menschen auch.

 

ARMED LULLABY
Deutschland 2018, 8:00 Min., Farbe, Animationsfilm

Sprachfassung: Ohne Dialog; Regie, Buch, Animation, Produktion: Yana Ugrekhelidze, Kunsthochschule für Medien, Köln (KHM)
Kinder auf der Flucht. Erinnerungen an das Massaker an der georgischen Zivilbevölkerung von Sochumi 1993.

 

DER MANDARINENBAUM
Deutschland 2017 - 2018, 17:58 Min., Farbe, Kurzspielfilm 
Sprachfassung: Türkisch mit dt. Untertiteln; Regie: Cengiz Akaygün
Sirin besucht ihren Vater, der als politischer Gefangener in Untersuchungshaft sitzt. Ist ihr selbstgemaltes Vogelbild ein anarchistisches Symbol?

 

112
Deutschland 2018, 5:30 Min., Farbe, Kurzspielfilm
Regie: Wolfgang Purkhauser, Nils Gustenhofen Filmakademie Baden-Württemberg GmbH
In einer Notrufzentrale verläuft die Nachtschicht von Calltakerin Tanja gewohnt routiniert. Als zufällig eine alte Schulkameradin anruft, eskalieren unausgesprochene Konflikte.

 

MASCARPONE
Deutschland 2018, 14:00 Min., Farbe, Animation / Fiction; Sprachfassung: Englisch mit dt. Untertiteln
Regie: Jonas Riemer Filmuniversität Babelsberg KONRAD WOLF
Als der verträumte Filmvorführer Francis mit seinem Auto versehentlich die Limousine des Gangsterbosses Mascarpone rammt, findet er sich plötzlich in einem echten Gangsterfilm wieder.

 

ODE
Deutschland 2019, 2:44 Min., Farbe, Animationsfilm
Sprachfassung: Ohne Dialog; Regie: Shadi Adib
Eine Möwe und drei einzelne Fischer versuchen auf stürmischer See zurechtzukommen und zu überleben. Durch das entstehende Chaos jedoch entsteht die Idee, zusammenzuarbeiten, um erfolgreicher zu sein. Die Ode an Europa.